SPD Heimbach lehnt erneute Steuererhöhungen ab!

Bürger und Gewerbetreibende dürfen nicht für eine verfehlte Politik zur Kasse gebeten werden!

In der Stadtvertretungssitzung am 17. Dezember 2015 hat die SPD Heimbach geschlossen gegen die Erhöhung der Steuerhebesätze gestimmt. Die Vorlage der Stadtverwaltung sah eine Steigerung der Hebesätze für die Grundsteuern um jeweils 100 Prozentpunkte und für die Gewerbesteuer um 20 Prozentpunkte vor. 

Die SPD kritisiert insbesondere die Tatsache, dass über Einnahmeerhöhungen entschieden wurde, ohne alle Ausgaben zu kennen. Einnahmesteigerungen und Einsparungen bei den Ausgaben sind aus Sicht der SPD-Ratsmitglieder nicht voneinander zu trennen. So kann nur ein vollständiger Haushaltsentwurf, der derzeit noch nicht vorliegt, die Grundlage über mehr oder weniger Einnahmen und Ausgaben sein.

Nur den Bürgerinnen und Bürgern in die Tasche zu greifen, ist zu einfach.

„Wir brauchen endlich mehr Innovation und Kreativität in unserer Stadt“, sagt Markus Szech, Vorsitzender der SPD Heimbach.  

Schon im Wahlprogramm hatte die SPD darauf verwiesen, dass vor allem auf die Ansiedelung von neuen Geschäften und Betrieben sowie auf den Zuzug von jungen Familien gesetzt werden muss. Dies sind unabdingbare Maßnahmen, um die Überalterung der Heimbacher Bevölkerung zu verhindern und neue Einnahmen zu erschließen. Dies geschieht jedoch nur, wenn das Leben und Arbeiten in Heimbach bezahlbar bleibt.

Aus Sicht des SPD Fraktionsvorsitzenden Matthias Dürbaum muss endlich Schluss damit sein, unter Berufung auf die desolate Haushaltslage Steuern und Abgaben zu erhöhen und andererseits an schlecht kalkulierbaren Millionenprojekten, wie der Offenlegung des Heimbachs, festzuhalten.

Die SPD Forderungen sind daher:

·         Haushaltskonsolidierung durch Realisierung von Einsparpotenzialen und    

         Erschließung neuer Einnahmequellen 

·         Fokussierung auf die Stadtentwicklung unter Einbeziehung der Bürgerinnen

          und Bürger

·         keine Geldverschwendung durch unnötige Großprojekte

Die SPD möchte Sie als Bürgerinnen und Bürger in die Zukunftsgestaltung der Stadt Heimbach einbinden. Deshalb freuen wir uns über Ihre Ideen und Vorschläge zur Konsolidierung des Haushaltes.  Teilen Sie uns daher mit,

·         wo aus Ihrer Sicht gespart werden kann und

·         welche Projekte und Investitionen  denkbar sind, um in Zukunft unsere        

          Einnahmesituation zu verbessern.

Ihre Vorschläge nehmen wir gerne in unserer Bürgersprechstunde aber auch per Post oder Mail entgegen. 

Wir brauchen Sie!

SPD Heimbach ehrt ihre Jubilare

Am Samstag, den 5. Dezember 2015 lud die SPD Heimbach ihre Mitglieder zur Weihnachtsfeier mit Jubilarehrung ein. Diese fand bei prasselndem Kaminfeuer im festlich geschmückten Gastraum des Hotels Hinter den Spiegeln statt.

Der Vorsitzende, Markus Szech, ehrte vier Mitglieder für 10, 30 und 40 Jahre treue Mitgliedschaft in der SPD.

Das Bild zeigt von links: Markus Szech (Vorsitzender), Edith Cremer (30 Jahre Mitgliedschaft), Elfriede Krischer (10 Jahre Mitgliedschaft), Natalie Bruhm (10 Jahre Mitgliedschaft), Dr. Harro Höger (40 Jahre Mitgliedschaft), Matthias Dürbaum (Fraktionsvorsitzender), Lukas Gärtner (stellv. Vorsitzender) 

„Die Jubilare haben in den vergangenen Jahren die Politik in Heimbach maßgeblich mitgestaltet und ich konnte viel von ihrer langjährigen Erfahrung und ihren guten Ratschläge lernen“, stellte Markus Szech dankend fest.

Anschließend gab es noch die Gelegenheit, sich bei einem reichhaltigen Buffet auszutauschen. 

Weiterlesen: SPD Heimbach ehrt ihre Jubilare

Aktion gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Linnich

Am 08.11.2015 demonstriert in Linnich eine sogenannte" Bürgerbewegung" gegen Asylanten. Bei genauerem Hinsehen erkennt man wer für diese Demonstration mobilisiert und findet schnell die Verknüpfung zu rechtsradikalen und rassistischen Gruppierungen. 

Die SPD im Kreis Düren will dies nicht hinnehmen, denn nur ein vernünftiger Dialog und starkes Engagement trägt zu einer langfristigen Lösung der Flüchtlingskriese bei. Fremdenfeindliche Parolen hingegen helfen Niemandem und vergiften das Miteinander.

Deshalb ruft auch die SPD Heimbach zur Teilnahme an der Gegendemonstration auf. 

Alle weiteren Informationen finden sich auf der Internetseite des Dürener Bündnis gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Gewalt.

Weiterlesen: Aktion gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit in Linnich

Am 04. November ist wieder Bürgersprechstunde!

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, 

 

jeden ersten Mittwoch im Monat findet im SPD-Büro, in der Hengebachstraße, unsere Bürgersprechstunde statt. 

Neben Mitgliedern aus dem SPD Vorstand wird auch immer ein Mitglied aus dem Stadtrat anwesend sein. 

Von 19:00 - 20:00 Uhr stehen wir für Ihre Fragen, Ideen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Denn nur gemeinsam bringen wir unsere Gemeinde weiter nach vorne.  

Wir freuen uns auf Sie. 

Ihre SPD Heimbach

 

 

Große Resonanz bei der ersten SPD-Bürgersprechstunde

Am 07.10.2015 öffnete das frisch renovierte SPD-Büro erstmals wieder seine Türen für eine Bürgersprechstunde.

Zahlreiche Genossen, Nachbarn und Bürger waren gekommen und selbstverständlich wurde es schnell politisch. Bei Schnittchen und Glühwein wurde über die aktuellen Themen die Heimbach bewegen diskutiert. Neben der Kritischen Haltung der SPD zur Offenlegung des Heimbachs, wurde auch über die Initiative „Leben und Wohnen im Alter“, sowie die aktuelle Flüchtlingssituation diskutiert.

„Wir konnten an diesem Abend nicht nur viele Fragen beantworten, sondern haben auch interessante Anregungen für die kommunalpolitische Arbeit erhalten“, stellte der Vorsitzende, Markus Szech, zufrieden fest.

Zukünftig wird es nun jeden ersten Mittwoch im Monat von 19:00 – 20:00 Uhr eine Bürgersprechstunde geben.  

 

Copyright 2011 Home. Original Template by themegoat, modified by Michael Lanfermann
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free